Fantasiereise: Über den Wolken

 clouds-1117607_1920

Über den Wolken

Stell dir vor, du liegst an einem warmen, sonnigen Tag auf einer schönen Wiese unter einem Baum. Du spürst die warme Sonne auf den Beinen, auf dem Bauch und auf den Armen. Über dir wiegen sich die Zweige und Blätter des Baums, unter den du dich gelegt hast, im sanften Wind. Und zwischen den Blättern siehst du den Himmel. Am Himmel ziehen bauschige weiße Wolken vorüber.
Stell dir vor, dass du plötzlich auf einer dieser Wolken sitzt. Ein frischer Wind weht, und alles ist ganz still. Du siehst die Welt von weit oben, alles ist ganz klein dort unten. Die Bäume sehen von oben aus, als hätten sie nur einen ganz kurzen Stamm. Von manchen Bäumen sieht man nur das grüne Blätterdach.
Die Häuser scheinen vor allem aus großen, roten Dachflächen zu bestehen. Langsam zieht die Wolke weiter, auf der du sitzt. Du hättest nie gedacht, so weit oben sitzen zu können ohne Angst zu haben. Ein leichter Wind weht, und die Wolke treibt langsam weiter. Du siehst Flüsse und Dörfer, Wiesen und Wälder.
Alles dort unten sieht so klein und unwichtig aus.
Dann gehst du auf der Wolke spazieren. Du fühlst dich wohl. Nachdem du eine Weile lang gegangen bist, setzt du dich hin. Du bist  müde vom Spazierengehen.Du legst dich auf den Rücken. Die Wolke ist weich. Ihr redet miteinander, du atmest tief und gleichmäßig und schläfst ein.
Nach einer Weile wachst du wieder auf. Du liegst wieder in dem schönen Garten auf der Wiese unter dem Baum. Langsam öffnest du die Augen und blinzelst durch die Blätter zum blauen Himmel hoch. Eine große, weiße Wolke zieht vorüber. Du reckst und streckst dich und fühlst dich voller Energie.. Es ist kalt, aber die Sonne scheint strahlend vom Himmel. Du hast dich mit deinen Freunden verabredet und triffst dich mit Ihnen am Marktplatz. Dort zieht der Faschingsumzug vorbei. Um genau 14:11 Uhr geht es los und von weitem kannst du schon die ersten Trommeln und „Helau“ Rufe hören. Einen Moment später siehst du auch den ersten Wagen. Hinter ihm tanzen Clowns über die Straße und werfen Bonbons zu den Menschen, die am Straßenrand stehen. Du sammelst einen auf, wickelst das Papier ab und steckst dir das Bonbon in den Mund. Hmmm, lecker! Erdbeere, diesen Geschmack magst du am liebsten…Auf dem nächsten Wagen steht eine Band, die ein tolles Lied trommelt. Du tanzt fröhlich mit und rufst ihnen ein donnerndes „Helau“ zu. Feen, Zauberer, Tanzmariechen, Ritter, Prinzessinnen und Dinosaurier ziehen langsam an dir vorbei und schmeißen jede Menge Bonbons und Schokolade. Eifrig sammelst du diese mit deinen Freunden ein und bestaunst die tollen, bunten und schillernden Kostüme. Du atmest einmal tief ein und fühlst dich glücklich und zufrieden. Der letzte Wagen zieht an dir vorbei und es gibt einen lauten Knall…eine Konfetti Bombe ist explodiert und es regnet überall buntes Konfetti. Das sieht klasse aus! Mit buntem Konfetti in den Haaren und einer Tüte voller Bonbons machst du dich jetzt entspannt auf den Heimweg. Karneval ist einfach spitze!

Unsere Traumreise ist nun zu Ende. Strecke nun einmal kräftig deine Arme und Beine, atme tief ein und wieder aus und öffne dann deine Augen.